Menü
Aktuelles

"Die Aneckerin" - Porträt in "Welt am Sonntag"

Lisa Eckhart ist eine der provokantesten Kabarettistinnen unserer Zeit. Diese Woche wurde sie von einem Literaturfestival
ausgeladen – aus Angst vor eskalierenden Protesten. Eine Begegnung in Leipzig

Kann unsere Gesellschaft noch Satire? Hält sie uneigentliches Sprechen aus? Oder muss heute alle Kunst die richtige Haltung haben? Von all diesen Fragen erzählt der Fall Lisa Eckhart. Die österreichische Kabarettistin, geboren 1992, ist noch keine dreißig, aber eine der markantesten Figuren der deutschsprachigen Unterhaltungskunst. Sie bespielt Säle und Fernsehformate. Seit dieser Woche ist sie das jüngste Opfer der „Cancel Culture“.

Den Artikel im PDF Formt ansehen