Menü

Aktuelles

"Das Literarische Quartett" im ZDF

"Das Literarische Quartett" im ZDF
Mit den Gästen Lisa Eckhart, Ulrich Matthes und Andrea Petković
Thea Dorn lädt am Freitag, 4. Dezember 2020, 23.30 Uhr, im ZDF zum "Literarischen Quartett" ein.

Lisa Eckhart am 12. November 2020 | Nuhr im Ersten

Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, einst aus der Poetry Slam Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum.

Lisa Eckhart erhält den 30. Leipziger Löwenzahn

„Statt sich im Kleinklein des Alltags festzureden“, habe Eckhart in ihrem Programm „die Distanz gesucht, hat dann infrage gestellt, irritiert wie auch provoziert und entlang der sieben Todsünden über den Nutzen des Lasters geplaudert“, heißt es in der Begründung.

Lisa Eckhart im Playboy

„Natürlich sind meine Auftritte auch auf Erotik angelegt. Das empört viele“

Lisa Eckhart bei Gredig Direkt

Schräg, klug, grenzwertig – so beschreiben Kritiker die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart. Vor allem provoziert die Steirerin mit ihren Bühnenprogrammen in Zeiten von politischer Überkorrektheit und Cancel Cultur. Die Sprachkünstlerin legt nun auch noch ihren ersten Roman «Omama» vor.

Kritik - Neue Zürcher Zeitung

Lisa Eckhart im Kaufleuten: Sie wirft dem Saal vor, das Sündigen verlernt zu haben. Da könnte sie rechthaben

Lisa Eckhart bei Deville

Eloquent, pointiert und charmant ironisch. So präsentiert Dominic Deville das Satire-Format. Unterhaltung, aber mit Haltung. Schwachsinn, aber mit Stil. Ein amüsant-provokanter Blick auf das aktuelle Geschehen mit Dominic Deville aus dem Folium in Zürich.

Lisa Eckhart zu Gast bei "literaTOUR"

Alfred Komarek trifft Lisa Eckhart bei "literaTOUR" auf Servus TV

Willkommen Österreich 15.09.2020

Bei ihrem letzten Besuch 2018 hatte Lisa Eckharts Berühmtheit als Kabarettistin gerade begonnen, wie Grissemann treffend bemerkt. Dieses Mal kommt sie mit ihrem Romandebüt „Omama“, das in gewohnt bitterböser Eckhart’scher Manier die Geschichte der Oma Helga erzählt.

ZDF aspekte am 4. September 2020

Cancel Culture im Humorbetrieb - Was dürfen Kabarettisten noch?

Lisa Eckhart ist der Star unter den weiblichen Nachwuchskabarettistinnen. Sie ist 28 Jahre jung, Österreicherin, pointiert, witzig, schlagfertig und blitzgescheit. Nichts wird dem Zufall überlassen: weder Vintage-Outfits noch ihre Pointen. Ihre Shows sind ausverkauft, ihre Auftritte gefeiert.

ORF Nighttalk STÖCKL

Barbara Stöckl im Gespräch mit:

• Michael Niavarani, Kabarettist & Theatermacher
• Lisa Eckhart, Satirikerin & Autorin
• Niki Popper, Simulationsforscher
• Brigitte Annerl, Präsidentin des TSV Hartberg

Eine literarische Malakoff -Torte, "Die Zeit"

Wie brisant ist der Roman "Omama", das Debüt der jungen Kabarettistin Lisa Eckhart?

Radiosendung im Deutschlandfunk

Bescheidenheit auf der Bühne hat keinen Stil, findet Lisa Eckhart. Wer steckt hinter der boshaften Kunstfigur?

Interview - Neue Zürcher Zeitung

Ist die Kunst von Lisa Eckhart unmoralisch? Claudia Schwartz hat die Kabarettistin und Autorin dazu befragt.

"Blondes Gift" - Porträt im SZ Magazin

Die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart arbeitet hart an der Grenze des Sagbaren. Und überschreitet sie lustvoll.

Was ist schon die Freiheit der Kunst gegen die Feigheit der Gunst?

»Sie hat bei einem TV-Auftritt 2018 über das Thema MeToo und politische Korrektheit parliert. (…) Allerdings als süffisante Beobachterin der Political Correctness und nicht als schlecht getarnte Antisemitin.« (Karl Fluch, Der Standard)

Auf dem roten Stuhl 2020

Lisa Eckhart im sehr persönlichen Gespräch über die Antisemitismus-Vorwürfe, Angst und Corona.

Lisa Eckhart vs. AfD

Am vergangenen Samstag, den 8. August hat der Landesverband Hessen der AfD ein Photoporträt der Schriftstellerin und Kabarettistin Lisa Eckhart auf Facebook für ein politisches Statement verwendet.

Porträt im »Spiegel«

Arno Frank porträtiert Lisa Eckhart im Spiegel und bespricht als erster auch den Roman »Omama«

"Die Aneckerin" - Porträt in "Welt am Sonntag"

Lisa Eckhart ist eine der provokantesten Kabarettistinnen unserer Zeit. Diese Woche wurde sie von einem Literaturfestival ausgeladen – aus Angst vor eskalierenden Protesten. Eine Begegnung in Leipzig

Statement Dieter Nuhr

"Wer Lisa Eckart Antisemitismus vorwirft, muss entweder geistesgestört sein oder böswillig. Ich fürchte, bei einigen ist es eine Mischung aus beidem."
(Dieter Nuhr)

Kritik "Omama" - Kleine Zeitung

"All das macht Mordsspaß, ist geschliffen und intelligent formuliert und ergibt in Summe ein funkelndes Debüt." (Bernd Melichar)

Debütroman von Lisa Eckhart

Lisa Eckharts Debütroman „Omama“ erscheint am 17. August im Zsolnay Verlag.

Rätselhafte Femme fatale

"Ich habe eine Künstlerin erlebt, die im bewundernswerten Rollenspiel gesellschaftliche Vorurteile allein dadurch entlarvte, dass sie sie überspitzte."
(Gerhard Haase-Hindenberg, Jüdische Allgemeine, 14.5.2020)

Corona Virus Absagen / Verschiebungen

Aus aktuellem Anlass sind auch wir gezwungen, einige Vorstellungen von Lisa Eckhart zu verschieben oder auch abzusagen.

Der Gutunmensch

Quarantäne als krönender Abschluss: Die Kabarettistin Lisa Eckhart über den Menschen, der das Gute nur in sich sieht (Kommentar im Falter, 1. April 2020)

»Die tückische Hofnärrin«

Ein Porträt Lisa Eckharts von Peter Kümmel für »Die Zeit«

»Nuhr im Ersten«

Lisa Eckhart bei »Nuhr im Ersten« im Frühjahr 2020

Interview im »Tagesanzeiger«

Ein Interview mit Lisa Eckhart von Andreas Tobler für den Schweizer »Tagesanzeiger«

TV-Aufzeichnung

Das Programm »Die Vorteile des Lasters« wird am 27.11.2019 im Säälchen, Berlin für TV-Ausstrahlungen aufgezeichnet.

3satFestival 2019

Lisa Eckhart tritt am 17.9.2019 beim 3satFestival 2019 in Mainz auf

Salzburger Stier 2019

Lisa Eckhart erhält den Salzburger Stier 2019

Auf dem Roten Stuhl

Lisa Eckhart erzählt über ihre ehemalige Stalking-Karriere, Analfixierung und Hasskommentare im Netz. Im Interview auf dem roten Stuhl durchleuchtet sie ihren Weg vom Poetry Slam zum Kabarett.

Otto Schenk und Lisa Eckhart im Interview

Die beiden Kabarettisten Lisa Eckhart und Otto Schenk können im Theater nicht lachen. Ihnen selbst ist es auch kein Anliegen, Menschen zum Lachen zu bringen. Vielmehr wundern sie sich, wie und worüber heute gelacht wird.